Gemeinde Stimpfach

Seitenbereiche

Wichtige Links

Impressum | Hilfe

Volltextsuche

Kappler Lied

Das Kappler Tal

1. Von dem Mummelsee durch ein enges Tal
Fließt üb'r Fels und Stein die Acher schnell.
Seht in ihrer Flut, wie Kristall so hell,
Wimmelt lustig frisch noch die Forell'.
Refrain: Dieses schöne Tal ist mein Heimattal,
Ist mein liebes, teures Kapplertal

2. Wo die Traube reift und Kastanien blühn,
Welch ein Blumenwald zur Blütenzeit!
Wo der Vögel Schar heit'rer Lobgesang
Tönt durch's bunte Blumental entlang.
Refrain.

3. Wo ein ew'ges Grün von der Tanne winkt;
Wo die Nachtigall drin Lieder singt,
Wo die Büchse knallt und das Wild drauf fallt,
In des Tales grünem Tannenwald.
Refrain.

3a. Ich weile, ach, so gern' am Waldessaum,
Wenn die Wand'rer froh des Weges zieh'n
Mit laubgeschmücktem Hut und Liederklang,
Wenn vor dem Jägersmann die Rehe flieh'n.
Refrain.

3b. Vom stolzen tannumrauschten Bergeshang
Schaut das Schloß Rodeck in's Tal herein,
Sah seit alter Zeit des Tales Freid' und Leid
Von dem Mummelsee bis an den Rhein.
Refrain.

4. Wenn mein Aug' einst bricht, das nach Ruh' sich sehnt,
Und das Blut der Adern nicht mehr strömt,
Will ich ruh'n einmal in dem schönen Tal,
Bis mich ruft einst der Posaunen Schall!
Refrain: In dem schönen Tal will ich ruh'n einmal,
Bis mich ruft einst der Posaunen Schall!