Gemeinde Stimpfach

Seitenbereiche

Wichtige Links

Impressum | Hilfe

Volltextsuche

Ihr Draht zu uns

Gemeinde Kappelrodeck Hauptstraße 65
77876 Kappelrodeck
Tel.: 07842 8020
Fax: 07842 80276
E-Mail schreiben

Archiv

Baustart auf dem zentralen Neubaugebiet des ehemaligen Rewe-Areals in Kappelrodeck

Kappelrodeck hat eine sehr positive Einwohnerentwicklung, immer mehr Menschen schätzen die Standortfaktoren der Gemeinde und möchten ihren Lebensmittelpunkt hierher legen. „Die Nachfrage an verfügbarem, attraktivem Wohnraum ist deutlich über dem Angebot. Mit mehr verfügbarem Wohnraum wäre dieser Trend noch stärker, so sind die Bauflächen und Immobilien der begrenzende Faktor der Gemeindeentwicklung.“, berichtet Bürgermeister Stefan Hattenbach. Insbesondere durch die flächen- und ressourcenschonende Revitalisierung innerörtlicher Brachen gestaltet die Gemeinde diese Entwicklung und nutzt die sich bietende Chance. „Wie eine Perlenkette“ finden sich hier die Projekte entlang der Hauptstraße: Nach der Entwicklung der Gewerbebrache des ehemaligen Brommer-Areales zu neuen, attraktiven Bauplätzen, dem Sonnen-Areal und dem Lenk-Areal ist hier einiges in Bewegung.

Ein wichtiger Meilenstein ist aktuell auf dem Gelände des ehemaligen Rewe-Supermarktes erreicht, der seit vielen Jahren im Leerstand ungenutzt stand.  „Zunächst hatten wir mit den Eigentümern –einer internationalen Holding- versucht, hier wieder eine Einkaufsmöglichkeit zu etablieren. Mit mehreren Expansionsleitern waren wir deshalb vor Ort, doch leider erfolglos. Die Nutzung als Veranstaltungs-Location und als Spielcasino haben wir abgelehnt, da wir dies für nicht verträglich mit der  umgebenden Wohnbebauung halten. Mit der seit Jahrzehnten geplanten, aber bis dato nicht umgesetzten Anbindung der Lutzenstraße an die Hauptstraße haben wir einen Pluspunkt für das Gelände geschaffen. Zusammen mit Dieter Zöller von der FIM Immobilien in Bamberg haben wir das Gelände entwickelt. Im Gemeinderat haben wir mit der Bebauungsplanung die Weichen dafür gestellt, dass hier eine siedlungstechnisch und städtebaulich sinnvolle, verträgliche integrierte Wohnbebauung entstehen kann.“, berichtet Bürgermeister Stefan Hattenbach. Und damit hat man wohl nicht nur bezüglich der Gemeindeentwicklung richtig gelegen sondern auch den Geschmack der Menschen getroffen: Sechs schöne, zentrumsnahe Bauplätze sind entstanden, wovon drei bereits beim Spatenstich ihre glücklichen neuen Besitzer gefunden haben, ein weiterer ist reserviert. Die Bauherren verwirklichen hier meist ihren Traum vom Einfamilienhaus in zentraler, ruhiger Lage, mit Blick in die Weinberge und auf Schloss Rodeck. Zum ersten Spatenstich waren die ersten beiden Grundstückskäufer gekommen, um den Start der Bebauung des Neubaugebietes zu feiern. Uwe und Beate Wiemer hatten bereits in Kappelrodeck gewohnt und kommen zurück in Ihre Gemeinde, dieser Tage wollen sie mit dem Hausbau beginnen. Auch Stefanie Niebel, die aus der Region stammt, ist als Bauplatzkäuferin von den Standortfaktoren Kappelrodecks als Wohngemeinde überzeugt.

v.l. Bauamtsleiter Paul Huber, Dieter Zöller (FIM Immobilien), Bürgermeister Stefan Hattenbach, Uwe Wiemer und Beate Wiemer (Bauplatzkäufer), Stefanie Niebel (Bauplatzkäuferin) und Claudia Hurst von Living Haus GmbH
v.l. Bauamtsleiter Paul Huber, Dieter Zöller (FIM Immobilien), Bürgermeister Stefan Hattenbach, Uwe Wiemer und Beate Wiemer (Bauplatzkäufer), Stefanie Niebel (Bauplatzkäuferin) und Claudia Hurst von Living Haus GmbH