Gemeinde Stimpfach

Seitenbereiche

Wichtige Links

Impressum | Hilfe

Volltextsuche

Ihr Draht zu uns

Gemeinde Kappelrodeck Hauptstraße 65
77876 Kappelrodeck
Tel.: 07842 8020
Fax: 07842 80276
E-Mail schreiben

Neues aus dem Rathaus

56. Generalversammlung des Amateur Film- und Foto-Clubs Kappelrodeck

Der Amateur Film- und Foto-Club Kappelrodeck hatte zu seiner 56. Generalversammlung eingeladen, und der 1. Vorsitzende Ludwig Kohler konnte hoch erfreut unter den Mitgliedern auch zwei Ehrenmitglieder sowie Bürgermeister Hattenbach und Gemeinderäte begrüßen, die sich zu den Berichten über das vergangene Vereinsjahr eingefunden hatten, um über die Entwicklung ihres Vereins informiert zu werden. Nicht nur seinen Vorstandskollegen galten Dankesworte für vertrauensvolle Zusammenarbeit sondern auch den Mitgliedern, die durch ihre Aktivitäten zu einem regen Vereinsleben beitrugen. Insbesondere lobte er den regelmäßig guten Besuch der abwechslungsreichen Clubabende. Ein besonderes Dankeschön galt Stefan Spies, der nicht nur die Homepage pflegt sondern auch zwei sehr gut besuchte Fotokurse für Einsteiger leitete, Oskar Vogel für die Programmgestaltung und Manfred Fies als wichtigen Helfer bei technischen Dingen.

Im Tätigkeitsbericht des Schriftführers dokumentierte Gerhard Schmidt das Geschehen im Verein. Bei wöchentlichen Clubabenden setzten sich Mitglieder und Clubfreunde in vielfältiger Weise mit unterschiedlichsten Themen auseinander: bei elf Bilddiskussionen wurden die jeweiligen „Bilder des Monats“ gekürt, elf Workshop-Abende waren der Fortbildung in Bezug auf das Fotografieren und der Bildbearbeitung gewidmet, zehn Mal traf man sich zu freien Arbeitsabenden, an denen aktuelle Themen besprochen wurden, an zwei Terminen standen Multivisionsschauen der Mitglieder über Apulien, Mosel, Portugal, Kanada, Schottland und Großstadtszenen auf dem Programm. Dazu gab es die traditionelle Wanderung in den Mai, fotografische Ausflüge nach Straßburg, zu den Wasserfällen am Kloster Allerheiligen, eine Nachtwächterführung in Freistett sowie Betriebsbesichtigungen bei der Firma LUK in Bühl und der Fotobuchherstellung CEWE bei Freiburg. Das 55-jährige Bestehen des Clubs konnte am Jahrestag im Dezember im Gründungslokal Gasthaus Hirsch mit heiteren Geschichten von Otmar Schnurr und Anita Vogel gefeiert werden. Im Mittelpunkt dieses Familienabends stand die Würdigung der Gründungsmitglieder. Fünf von ihnen, Günter Nock, Eugen Vogel, Manfred Klumpp, Manfred Schell und Hermann Näger sind noch heute dem Club aktiv verbunden und können als Ehrenmitglieder mit berechtigtem Stolz auf ihr ?ind Foto-Club zurück blicken.

Schmidt wies in seinem Bericht auch darauf hin, dass von einigen Clubmitgliedern Fotos in verschiedenen Printmedien veröffentlicht und bei Ausstellungen gezeigt wurden. Auf die Arbeit der Videogruppe eingehend, listete der Schriftführer viele Einsätze auf, bei denen die Mitglie¬der für Kappelrodecker Vereine und die Gemeinde mit ihren Camcordern tätig waren, um das Geschehen im Ort für die Nachwelt zu erhalten. Nicht unerwähnt bleiben durften natürlich die alljährliche Beteiligung an der Winzerkirwi und die große Multivisions-Livereportage von Rainer Harscher über Kanada und Alaska in der Achertalhalle. Schließlich ließ Schmidt die Versammlung wissen, dass sich die Vorstandschaft zu zwei Sitzungen getroffen hat.

In engem Zusammenhang mit diesen vielfältigen Aktivitäten ist der Rechenschaftsbericht von Schatzmeister Günter Nock zu sehen, denn viele dieser Aktivitäten kosten den Club Geld, einige bringen aber auch Bares in die Kasse. Als wesentliche Einnahmen nannte Nock die Mitgliedsbeiträge, die Einnahmen durch die hochwertige Multivisionsveranstaltung, aus der Winzerkirwi und Zuwendungen der Gemeinde, für die er wie auch Vorsitzender Kohler dem Bürgermeister ausdrücklich dankte. Auf der Ausgabenseite standen neben Versicherungs-beiträgen, Verbrauchsmaterialien, Verwaltungskosten die Ausgaben für die Clubhomepage, einen neuen externen Server und den lang ersehnten Internetanschluss, um auch im digitalen Zeitalter für die Mitglieder immer ein gutes Angebot zu haben. Die Rücklagen vergangener Jahre könnten nun für Neugestaltung der ehemaligen Dunkelkammerräume verwendet werden. Die Kassenprüfer Helmut Spinner und Werner Biehler bestätigten dem Kassier hervorragende Arbeit und eine korrekte Führung aller Bücher und Konten. Die einstimmige Entlastung war damit eine reine Formsache.

Bürgermeister Hattenbach überbrachte die Wünsche der Gemeinde und des Gemeinderats, bedankte sich für die bislang über 50 vom Club organisierten hochkarätigen überregionale Veranstaltungen, die bislang insgesamt über 25 Tausend Besucher nach Kappelrodeck lockten und damit Werbung für den Ort sind. Schon jetzt freue er sich auf den nächsten Vortragenden, den aus dem Fernseh-Kinderprogramm bekannten Grimme-Preisträger Willy Weitzel. Lobend bezeichnete er den Film- und Fotoclub einerseits als Gemeindechronist, der das Ortsgeschehn in Wort und Bild festhält, andererseits als Kunst und Kultur schaffenden Verein, der den Anspruch hat, mit guten Fotos zum kulturellen Erbe beizutragen. Abschließend galt sein Dank dem Club, der mit seiner Mitwirkung am Gemeindeleben aktiver Bestandteil des Netzwerkes der Kommune ist.

Der 1. Vorsitzende des Film- und Foto-Club Ludwig Kohler dankte dem scheidenden Vorstandsmitglied Anton Steimle mit einem Präsent für sein elfjähriges Engagement als 2. Vorsitzender und gab der Hoffnung Ausdruck, er möge auch weiterhin aktiv am Clubgeschehen teilnehmen. An seiner Stelle wurden die aktiven Clubabendgestalter Oskar Vogel und Joachim Zenz gewählt, die sich den Posten des 2. Vorstands teilen.

Den Rahmen der Generalversammlung nutzte Kohler, um eine Ehrung für 50 Jahre Vereinstreue auszusprechen. Er überreichte Felix Maier ein Fotoband und erinnerte gerne an die Erfolge Maiers bei früheren Fotowettbewerben und an seine regelmäßige Teilnahme mit ausgezeichneten Fotos bei den „Bildern des Monats“. In einem Ausblick auf das neue Vereinsjahr verwies Kohler auf das laufende Programm, das sowohl per email verschickt werde als auch von der Clubhomepage herunter geladen werden kann.

Quelle: Gerhard Schmidt

(von links): Vorsitzender Ludwig Kohler, Anton Steimle, Felix Maier, Bürgermeister Stefan Hattenbach
(von links): Vorsitzender Ludwig Kohler, Anton Steimle, Felix Maier, Bürgermeister Stefan Hattenbach