Gemeinde Stimpfach

Seitenbereiche

Wichtige Links

Impressum | Hilfe

Volltextsuche

Panoramablick

Waldulm, Ortsansicht

Waldulm Sommer Pfarrberghalle Pfarrhaus Rathaus / Ortsverwaltung Kirche Kindergarten Sankt Maria Friedhof Grundschule Winzergenossenschaft Waldulm Rodeckstadion Waldulmer Rotweinweg Vereinsheim - dahinter Feuerwehrgerätehaus Ländlicher Kurgarten Obstlehrpfad

Der richtige KLICK und Sie erfahren mehr über Waldulm

Rathaus / Ortsverwaltung

Erbaut: 1903

Bis zur Eingemeindung nach Kappelrodeck war dies der Sitz des Bürgermeisteramtes. Seit 1974 ist im Rathaus der Sitz der Ortsverwaltung. Auch standesamtliche Trauungen werden durch den ehrenamtlichen Ortsvorsteher hier vorgenommen.

Der Rathausvorplatz wurde 1999 neu angelegt und mit dem Kunstwerk "Waldulmer Weinstein" wird die enge Beziehung der Menschen zu Granit und Wein dargestellt: "Granit prägt - der Wein formt". Ein Steinmetz und eine Winzerin symbolisieren Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Rotweindorfes.

Kirche

Kath. Pfarrkirche "Sankt Albin"

Erbaut: 1888
1. Renovierung: 1965-70
2. Renovierung: Mai 2003 - April 2004

Die Pfarrei Waldulm wurde erstmalig urkundlich am 6. Juli 1291 erwähnt. Im Jahre 1487 erbaute man die alte Chorturmkirche dort, wo seit 1888 die Pfarrkirche Sankt Albin steht.

Pfarrgemeinde Sankt Albin

Bauförderverein Sankt Albin

Pfarrhaus

Das 1707 durch Kriegsturbulenzen in Asche gelegte Pfarrhaus wurde erst 1758 wieder hergestellt. Für die Sanierung dieses ortsprägenden und denkmalgeschützten Gebäudes sowie für die Neugestaltung des Pfarrhofes wurden in den Jahren 2002-2003 sehr viele ehrenamtliche Stunden durch Mitglieder der Pfarrgemeinde aufgebracht.

Pfarrei Sankt Albin

Bauförderverein Sankt Albin

Pfarrberghalle

Die Mehrzweckhalle bietet den Schulen und den Vereinen die Möglichkeit zu sportlicher Betätigung. Bei kulturellen Veranstaltungen finden knapp 300 Personen Platz in der Pfarrberghalle; bei reiner Bestuhlung erhöht sich das Fassungsvermögen auf 450 Personen.

Hierzu sollten Sie sich den Veranstaltungskalender unserer Tourist-Information anschauen. Zu finden unter www.kappelrodeck.de Tourismus.

Kindergarten Sankt Maria

1965 wurde der neue Kindergarten in Betrieb genommen. Er bietet Platz für 2 Gruppen und beherbergt im Untergeschoss das Pfarrheim, in dem kleinere Veranstaltungen und Vorträge stattfinden. In den Jahre 2005 bis 2007 wurde das Gebäude renoviert und funktioneller umgestaltet.

Friedhof

1980 wurde der Friedhof um einen neuen Friedhofsteil erweitert. Seit 1973 gibt es die Einsegnungs- und Leichenhalle.

Grundschule

Der Schulentwicklungsplan Mitte der 1960er Jahre sowie der 1974 erfolgte Zusammenschluss mit Kappelrodeck brachte den Ausbau zur reinen Grundschule mit sich. Im Gebäude sind 4 Grundschulklassen mit ca. 60 Schülern untergebracht. Die Schule ist nach neuesten Gesichtspunkten ausgestattet. Neben einem Computerraum befindet sich im Kellergeschoß ein Werkraum mit Küche und ein "Raum der Stille" in denen sich die Kinder individuell entfalten können.

Winzergenossenschaft Waldulm

Gegründet: 1928 durch Pfarrer Wilhelm Fichter

Die guten Waldulmer Weine sprechen für sich. Unbedingt mal vorbei schauen. Wenn Sie Weingenießer sind werden Sie vom Waldulmer begeistert sein!

Winzergenossenschaft Waldulm

Rodeckstadion

Angelegt: 1984

Sportgeländes mit zwei Hartplätzen und einem Rasenplatz. Der FSV Kappelrodeck-Waldulm und der TV Kappelrodeck nutzen diese moderne Sportanlage zu Trainings- und Wettkampfzwecken.

Waldulmer Rotweinweg

Im Rahmen der 750-Jahr-Feier wurde 1994 der Waldulmer Rotweinweg angelegt. Er bietet einen informativen Rundweg zum Thema Wein von der Winzergenossenschaft über den Pfaffenbach, Pfarrberg und Pfarrkirche. Auch das Weinpatengelände ist Teil des Rotweinweges.

Winzergenossenschaft Waldulm

Vereinsheim - dahinter Feuerwehrgerätehaus

Vereinsheim "Alte Schule Waldulm"

Erbaut: 1855

Bis zur Fertigstellung des neuen Schulgebäudes 1961 war hier die Volksschule untergebracht. Auch das Feuerwehrfahrzeug hatte im Gebäude seinen Unterstellplatz. In den Jahren danach beherbergte es mehrere kleine Geschäfte und diente der Trachtenkapelle als Probelokal, bis es in den Jahren 2006 und 2007 grundlegend renoviert und als Vereinsheim ungestaltet wurde. Ermöglicht wurde das durch die intensive Mitarbeit der Vereine, die ca. 3300 ehrenamtliche Stunden in das Gebäude investiert haben. Am 3. Oktober 2007 fand die offizielle Einweihung statt.

Feuerwehrgerätehaus

1984 erfolgte die offizielle Übernahme des neuen Feuerwehrgerätehauses. Zur Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Waldulm gehören neben den Aktiven auch eine Altersabteilung sowie eine auf Landes- und Bundesebene sehr erfolgreiche Jugendfeuerwehr.

Ländlicher Kurgarten

Angelegt: 1985

Kleine Oase, um die Ruhe und Schönheit der Landschaft auf sich wirken zu lassen. Anfang August findet alljährlich ein Kurgartenfest in gemütlicher Atmosphäre statt.

Obstlehrpfad

Einweihung: 1996

Der Obstlehrpfad liegt entlang der Gemarkungen von Kappelrodeck und Waldulm, unmittelbar am Ostrand des Fautenbaches. Der Pfad ist Teil eines Wegnetzes und verläuft fast eben von Nord nach Süd durch landwirtschaftliche Flächen und Sportflächen.

Der eigentliche Ausgangspunkt liegt in Kappelrodeck unterhalb des Brandrains. Weitere Zugangs- und Parkmöglichkeiten bestehen in der Nähe beim Rodeckstadion am Fautenbach und bei der Obstsammelstelle (Zugang von der Landstraße 86 a).

Im ersten Teil des Lehrpfades stehen die Anpflanzungen der Obstgruppe "Kernobst". Auf der gegenüber liegenden Seite zum Sportstadion befindet sich die Gruppe "Birnen". Im Verlauf führt der Obstlehrpfad an einer 3-teiligen Informationstafel vorüber zu den Anpflanzungen mit Sträuchern und Beeren. Der Weg geht eben weiter, an einem Biotop zu den Wildrosen und einheimischen Bäumen. Er führt an einen Wildbienen- und Honigbienenstand, vorbei an Steinobstbäumen von Zwetschgen und Kirschen sowie weiteren Sträuchern und Wildbeerenhecken zum Steigelsweg. In Richtung ländlicher Kurgarten schließt der Obstlehrpfad mit einer Kernobstbaumplantage (Äpfel) ab.

Der Obstlehrpfad kann ebenfalls in umgekehrter Richtung begangen werden, auch wenn der systematische Aufbau.des Lehrpfades von rückwärts beginnt. Von Kappelrodeck und Waldulm ist er dann über den Ziegelhofweg über einen Zufahrtsweg zu erreichen. Die reine bepflanzte Länge des Lehrpfades beträgt ca. 800 m.