Gemeinde Kappelrodeck

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Ältere Artikel nachlesen

Über 400 Obstbauern beim 54. Waldulmer Obstbautag

Der Andrang war groß, beim 54. Waldulmer Obstbautag. Am 13. Januar fand er erstmals in der Achertalhalle in Kappelrodeck statt. Veranstalter waren der Bezirksobstbauverein Ortenau, das Amt für Landwirtschaft beim Landratsamt Ortenaukreis und der Arbeitskreis Erwerbsobstbau Mittelbaden, dessen Vorsitzender Wendelin Obrecht in seiner Begrüßung auf die schwierige Situation der Baden-Württemberger Obstbauern hinwies. Wendelin Obrecht würde sich wünschen, dass die Bevölkerung beim Einkauf mehr auf Regionalität achte, auf Importware aus Ländern mit geringeren Produktionsstandards und schwächeren Umweltauflagen verzichten und dafür auch einen höheren Preis akzeptieren würde. Nur so könne die Kulturlandschaft erhalten werden, betonte er.
 
Katja Röser von der Obstregion Bodensee e.V. berichtete in ihrem Vortrag „Nachhaltigkeit und Biodiversität im Obstbau“ von ihren Erfahrungen und dem Erfolg der Bodenseeobstbauern, die sie als Anbauberaterin begleitet. Die Agrarökologin beschäftigt sich seit 10 Jahren mit dem Thema Biodiversität und gab praktische Tipps zu Insektenhotels, Nisthilfen und mehrjährigen Blühwiesen. Als zweiter Gastreferent informierte Steinobstfachmann Peter Hilsendegen vom Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum in Oppenheim in der Pfalz über die Qualitätsproduktion von Zwetschgen. Witterungsschutz, qualitätsfördernde Kulturmaßnahmen und an die Sorte angepasste Baumformen und Unterlagen können den Zwetschgenanbau zum Erfolg führen. Über Rechtliche Neuerungen im Bereich Pflanzenschutz informierte Hans-Dieter Beuschlein von der Übergebietlichen Pflanzenschutzberatung am Amt für Landwirtschaft Offenburg. Sein Kollege Matthias Bernhart referierte abschließend über einige ausgewählte Schaderreger, die in der Saison 2019 vermehrt in Erscheinung traten und leitete daraus Empfehlungen für das Obstjahr 2020 ab, wie zum Beispiel die Überwachung von Kirschfruchtfliegen mittels Gelbtafeln oder Astprobenkontrollen während des Winterschnitts.

Über 400 Obstbauern hatten sich in der Achertalhalle zum 54. Waldulmer Obstbautag eingefunden.
 

Quelle: Pressestelle Landratsamt Ortenaukreis