Gemeinde Kappelrodeck

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Veröffentlichung
im Achertäler
Heimatboten vom:

Bebauungspläne

Bebauungsplan Nr. 1 " Leimet, Bernhardshöfe, Steinebach, Bronnmatt, Obere Binzig" Änderung im Bereich Besenstiel 96 bis 104

01.04.2022

Bebauungsplan Nr. 4 "Klaus, Kiefersbühn, Besenstiel" Änderung im Bereich Amselweg

14.01.2022

Flurbereinigungen

Derzeit sind keine Bekanntmachungen veröffentlicht

 

Satzungen

Derzeit sind keine Bekanntmachungen veröffentlicht

Umlegungen

Derzeit sind keine Bekanntmachungen veröffentlicht

Weitere Amts- und Vereinsbekanntmachungen

Siehe Bekanntmachungen unter "Neues aus dem Rathaus"

20.08.2021

Neues Tattoo- und Piercingstudio in Kappelrodeck

Bürgermeister Stefan Hattenbach besuchte dieser Tage im Rahmen seiner offiziellen Betriebsbesuche das Tattoo- und Piercingstudio „Pain is Gain“ in der Hauptstraße 34. Im Ortskern betreibt der 32jährige Dominic Decker seit Ende letzten Jahres das Studio, in dem auch zahlreiche – teils internationale - Gast-Tätowierer tätig sind. Rund die Hälfte der Kunden kommen aus Kappelrodeck, schätzt der Inhaber, dazu gehören auch Stammkunden, die regelmäßig weitere Tattoos stechen lassen. Die bislang älteste Kundin war 75 Jahre alt. „Es freut mich, dass dieses Ladengeschäft wieder genutzt ist.“, so Bürgermeister Stefan Hattenbach, der dem neuen Kappelrodecker Gewerbetreibenden einen Willkommensgruß überbrachte. Dominic Decker hatte bereits ein Studio an der Schweizer Grenze betrieben und ist in Kappelrodeck wohnhaft. Corona hatte der „köpernahen Dienstleistung“ zuletzt das Leben schwer gemacht, aktuell läuft der Betrieb wieder - mit den einschlägigen Hygienevorschriften. Neben Tattoos und Piercings plant Decker gemeinsam mit seiner Partnerin Tatjana Lamm bald auch „Microblading“ in seinem Studio anzubieten.

Betriebsbesuch von Bürgermeister Stefan Hattenbach im neuen Tattoo- und Piercingstudio von Dominic Decker in der Kappelrodecker Hauptstraße
Betriebsbesuch von Bürgermeister Stefan Hattenbach im neuen Tattoo- und Piercingstudio von Dominic Decker in der Kappelrodecker Hauptstraße