Gemeinde Kappelrodeck

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Aktuelles aus dem Rathaus

Positive Resonanz bei der Premiere des außergewöhnlichen Neubürgerempfangs in Kappelrodeck

Ein positives Fazit zieht die Gemeinde Kappelrodeck aus dem erstmals in außergewöhnlichem Format veranstaltetem Neubürgerempfang. Im Rahmen eines unkomplizierten "Speed-Dates" mit der Gemeinde waren alle Neubürger eingeladen, ihren Wohnort kennenzulernen. "Identifikation mit der Gemeinde ist wichtig für eine lebendige Gemeindegemeinschaft wie unsere, wir sind ja gewissermaßen der Gegenentwurf zu einer „Schlafstadt“. Gemeinde und Gemeindeleben in exklusivem Rahmen kennen zu lernen und sich vielleicht mit seinen Talenten und Vorlieben engagieren, das wollen wir gemeinsam fördern.", so formuliert Bürgermeister Stefan Hattenbach die Zielsetzung. Dabei galt es, eine solche Veranstaltung „a la Kappelrodeck“ niederschwelliger, innovativer und pfiffiger zu machen. Und in außergewöhnlichem Format für die Gäste einfach attraktiver, als diese normalerweise sind.

Und das gelang: In lockerer Atmosphäre, bei kurzweiligem und unterhaltsamen Programm und bei einem Glas Wein und einem kleinen Imbiss, während die jüngsten Neubürger in der organisierten Kastanienigel bastelten und Mandalas malten. Nach einer anschaulichen Kurzdarstellung der Gemeinde durch Bürgermeister Stefan Hattenbach mit interessanten und zum Schmunzeln anregenden Fakten waren es die Vereine und Einrichtungen als Hauptakteure des Abends, die das vielfältige Gemeindeleben in Kappelrodeck und Waldulm in allen Facetten präsentierten. "Ich bin begeistert, wie innovativ, pfiffig, humorvoll und mit welchen tollen großzügigen "Gutsele" unsere Vereine, Gewerbebetriebe und Einrichtungen sich präsentiert haben. Wenn ich es nicht schon wäre, hätte ich mich selbst aufs Neue in unsere Gemeinde verliebt.", so Bürgermeister Stefan Hattenbach. Innerhalb von jeweils 30 bis 60 Sekunden schafften es knapp 20 Vertreter von Vereinen und Einrichtungen, sich und ihre Organisation so zu präsentieren, dass selbst "Alteingesessene" etwas Neues aus ihrer Heimatgemeinde erfuhren. Auf den Impuls des Speed-Dates folgte der beabsichtigte Austausch bei vielen guten Gesprächen und beim Kontakte-Knüpfen in den Räumen des Winzerkellers Hex vom Dasenstein. "Unser innovatives Format wurde von allen Seiten gelobt und es freut uns natürlich, dass das Experiment dieses Pilot-Projektes erfolgreich war.", so die Veranstalter bei der Gemeinde. Es wäre also denkbar, dass auf die gelungene Premiere weitere Neubürgerempfänge folgen.
 

Kompakte Information, lockere Stimmung und gute Atmosphäre beim ersten Neubürgerempfang der besonderen Art in Kappelrodeck
Kompakte Information, lockere Stimmung und gute Atmosphäre beim ersten Neubürgerempfang der besonderen Art in Kappelrodeck