Gemeinde Kappelrodeck

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Aktuelles aus dem Rathaus

Kleiner Verein vollbringt großes Werk: DLRG Kappelrodeck feiert Fertigstellung des neuen Vereinsheimes

Kleiner Verein vollbringt großes Werk: DLRG Kappelrodeck feiert Fertigstellung des neuen Vereinsheimes Ein großes Werk gelang in Kappelrodeck einem kleinen Verein: Der DLRG-Ortsverein hat mit viel Eigenleistung eigene Vereinsräumlichkeiten geschaffen, die am Donnerstag offiziell übergeben wurden. Diese bestehen aus einem Schulungsraum, einem Speicher und einem Lagerraum sowie sanitären Anlagen.

Rund 20.000 Euro wurden dafür aufgewendet, dazu kamen Material- und Sachspenden und über 600 ehrenamtliche Arbeitsstunden der Vereinsmitglieder. "Bei der Größe und Altersstruktur des Vereins ist diese Leistung absolut respektabel und beispielgebend", lobte Bürgermeister Stefan Hattenbach. Vereinsvorstand Axel Baßler unterstrich die Altersstruktur und den Stellenwert der Jugend: "Rund 70 Mitglieder hat unser Verein, davon ist rund die Hälfte weniger als 18 Jahre alt." Unterstützt wurde das Projekt mit 10.000 Euro durch die Regionalstiftung der Sparkasse Offenburg/Ortenau, die Achertäler Geschäftsstellenleiterin Manuela Vierthaler und Regionaldirektor Gerhard Federle überzeugten sich vor Ort von der zukunftsweisenden Investition der Stiftungsmittel in die Vereins- und Jugendarbeit. DLRG-Bezirksvorsitzender Michael Denu würdigte die Leistung des Ortsvereins beim aktuellen Projekt und stellte die Bedeutung der Arbeit der DLRG bei der Schwimmfähigkeit in der Bevölkerung und der Wasserrettung heraus. Besonders positiv sah er das Engagement der Sparkasse und die große Unterstützung und enge Kooperation mit der Gemeinde: Einen solch hohen Stellenwert hätten DLRG-Ortsvereine nicht in jeder Kommune.
"Die Lage der neuen Räume im modernisierten Schwimmbadgebäude ist optimal, und mit viel Leidenschaft und Durchhaltevermögen ist ihnen ein großes Werk gelungen. Es war für mich zum Projektbeginn fast nicht vorzustellen, wie aus einem dunklen Loch derart funktionale, moderne und freundliche Räume entstehen können. Respekt und Gratulation an alle Vereinsmitglieder.", so ein beeindruckter Bürgermeister Stefan Hattenbach beim Rundgang. Die neuen, eigenen Räume im Schwimmbad dienten nicht nur dem Verein und seiner Ausbildungs- und Jugendarbeit, sondern damit auch der gesamten Gemeindegemeinschaft und allen Schwimmbadgästen. Mit einem Hefekuchen in Form eines Rettungsrings bedankte sich der Bürgermeister stellvertretend bei Vereinsvorstand Axel Baßler.

DLRG-Bezirksvorsitzender Michael Denu (1.v.l.), Bademeister Yanis Lamm (2.v.l.), DLRG-Vereinsvorsitzender Axel Baßler (3.v.l.), Bürgermeister Stefan Hattenbach (4.v.l.), Regionaldirektor Gerhard Federle (5.v..) und Geschäftsstellenleiterin Manuela Vierthaler (6.v.l.) mit aktiven Mitglieder der DLRG-Ortsgruppe bei der offiziellen Übergabe des neuen Vereinsheimes
DLRG-Bezirksvorsitzender Michael Denu (1.v.l.), Bademeister Yanis Lamm (2.v.l.), DLRG-Vereinsvorsitzender Axel Baßler (3.v.l.), Bürgermeister Stefan Hattenbach (4.v.l.), Regionaldirektor Gerhard Federle (5.v..) und Geschäftsstellenleiterin Manuela Vierthaler (6.v.l.) mit aktiven Mitglieder der DLRG-Ortsgruppe bei der offiziellen Übergabe des neuen Vereinsheimes