Gemeinde Kappelrodeck

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Aktuelles aus dem Rathaus

Jahresabschlusstreffen des Ortschaftsrat Waldulm

Zum Jahresabschluss versammelte sich dieser Tage der Ortschaftsrat Waldulm. „Wir haben viel erreicht, haben aber auch noch einiges vor mit Waldulm. Das ist keine Drohung, sondern ein Versprechen.“, so Bürgermeister Stefan Hattenbach. Und das konnte mit einer prall gefüllten Liste für den 1.300-Einwohner-Ort belegt werden.

Der Rückblick zeigte: Trotz einem ruppigen Start sei die Jagdverpachtung für Waldulm doch noch gelungen, zur Zufriedenheit aller Projekte wie der erstmals geschaffene Dorfplatz, die ELR-Förderung für das Gasthaus Einkehr, die Straßensanierung im Eliacker, die Sanierung des Grundschul-Pausenhofs und der Waldulmer Vectoring-Ausbau für schnelles Internet hatten das Jahr 2018 geprägt.

2019 stehe der Kirchplatz vor St. Albin, die Planung für die Sanierung der Pfarrberghalle, die riesige Sanierungsmaßnahme der unteren Schwender Straße, die Vorbereitungen für die Verlängerung des Obstlehrpfads, die Kanalsanierung in der Weinstraße auf Höhe der Winzergenossenschaft und die Schaffung eines Fußgängerüberweg und die Sanierung der Fautenbach-Brücke beim Gasthaus Kreuz neben weiteren Maßnahmen der Gemeinde auf der Agenda.

Im Frühjahr 2019 sei auch eine Entscheidung zur  Steinbrucherweiterung erwartbar. In jedem Fall baue man auf die Kompromissfähigkeit der beiden Parteien und ein gutes Team-Play mit der Nachbargemeinde Renchen.

2019 wird zudem große Aufgabe sein, bis zur letzten Antragsfrist alle privaten und gewerblichen Eigentümer zu mobilisieren, die sich letztmals bietenden Fördermöglichkeiten als ELR-Schwerpunktgemeinde zu nutzen. Im Kommunalwahljahr 2019 seien alle Ortschaftsräte gefordert, mit Engagement, Mitarbeit und politischer Unterstützung wie in der Vergangenheit zum Gelingen der Projekte beizutragen.