Gemeinde Kappelrodeck

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Aktuelles aus dem Rathaus

Waldulmer Abteilung musste neun Mal ausrücken

Die Feuerwehrabteilung Waldulm kam am Samstagabend in ihrem Feuerwehrgerätehaus zur Abteilungsversammlung zusammen und hielt Rückblick, Bürgermeister Stefan Hattenbach sprach den Feuerwehrleuten Laura Finner und Andreas Benz die Beförderung zur Oberfeuerwehrfrau und zum Löschmeister aus. Schriftführer Markus Gieringer bezifferte zu Beginn seines Berichts die Wehrstärke der Waldulmer Abteilung auf 26 Feuerwehrmänner und eine Feuerwehrfrau. Im Weiteren blickte er auf 21 Abteilungsproben, eine Hauptprobe, die Achertalprobe und eine gemeinsame Probe der Abteilungen Kappelrodeck und Waldulm und nannte Übungsschwerpunkte. Neun Mal rückte die Abteilung Waldulm zu Einsätzen aus. Diese reichten von einem PKW-Brand im Februar 2018 über mehrere technische Hilfeleistungen und einen Kellerbrand bis zum Entfernen eines Ölfilms aus dem Fautenbach am 21. Dezember 2018. Neben ihrem aktiven Dienst unternahm die Abteilung Einiges. Markus Gieringer zeigte dies am Besuch von Veranstaltungen wie des Floriansgottesdiensts und des Festbanketts anlässlich des 150-jährigen Bestehens der Abteilung Kappelrodeck sowie an anderen Unternehmungen mehr. Gute Kameradschaft besteht zu den Feuerwehrleuten in der französischen Partnergemeinde Rosheim, auch die eigene Kameradschaft wurde sehr gepflegt. Ein großes, gemeinsames Erlebnis für Jung und Alt bildete die Kreuzfahrt in der Ostsee nach Schweden und Dänemark. Mit dem Dank an die Kommandanten und an die Gemeinde endete der Rückblick. Kassier Markus Springmann bilanzierte infolge großer Ausgaben ein negatives Kassenjahr, aber einen positiven Bestand in der Abteilungskasse.

„Im vergangenen Jahr durften wir vier Neue begrüßen, wir sind jetzt 15 Jugendfeuerwehrler“, berichtete David Huber aus der Jugendfeuerwehr. Unter Leitung von Jeremy Perez und Andreas Fallert wurde viel gemeinsam unternommen. Als Höhepunkt stellte Huber den 24-Stunden-Berufsfeuerwehrtag mit mehreren Übungseinsätzen heraus. Der Tag wurde gemeinsam mit der Kappelrodecker Jugend im Kappelrodecker Feuerwehrgerätehaus absolviert. Aus der Altersabteilung berichtete Fritz Wenner. Sein Bericht vermittelte, dass die Altersabteilung gute Kameradschaft pflegt und rege daran teilnimmt, was bei den Aktiven läuft.
Gesamtkommandant Achim Dürr stellte ein Mittleres Löschfahrzeug (MLF) für die Waldulmer Abteilung vor. Dafür wird demnächst konkret die technische Baubesprechung stattfinden, bis zum Ende des Jahres soll es geliefert werden. Am 23. März wiederum sei die Fahrzeugweihe für den Kappelrodecker Mannschaftstransportwagen (MTW) vorgesehen. Im Hinblick darauf, dass in diesem Jahr im November der fünf Jahre umfassende Feuerwehrbedarfsplan ausläuft, dankte Achim Dürr der Gemeinde, dass der Kappelrodecker Plan 1:1 umgesetzt wurde. Im neuen Plan stehe als Ersatzbeschaffung ein Löschgruppenfahrzeug (LF) 16/12 an, dann seien beide Abteilungen optimal mit Fahrzeugen ausgestattet.

Bürgermeister Stefan Hattenbach lobte per Grußwort die erstklassige Jugendarbeit der Abteilung, stellte den sehr guten Ausbildungsstand beider Abteilungen heraus und dankte für ihr sehr gutes Miteinander. Des Weiteren dankt er für die Pflege der Kameradschaft mit Rosheim und überreichte zusammen mit Kommandant Achim Dürr und Abteilungskommandant Georg Huber den Beförderten Laura Finner und Andreas Benz die Beförderungsurkunden und die neuen Schulterklappen. Mit Terminen für 2019 endete die Abteilungsversammlung.

Quelle: Berthold Gallinat

Laura Finner wurde auf der Abteilungsversammlung Waldulm zur Oberfeuerwehrfrau, Andreas Benz zum Löschmeister befördert. Von links: Abteilungskommandant Georg Huber, Laura Finner, Kommandant Achim Dürr, Andreas Benz, Bürgermeister Stefan Hattenbach
Laura Finner wurde auf der Abteilungsversammlung Waldulm zur Oberfeuerwehrfrau, Andreas Benz zum Löschmeister befördert. Von links: Abteilungskommandant Georg Huber, Laura Finner, Kommandant Achim Dürr, Andreas Benz, Bürgermeister Stefan Hattenbach