Gemeinde Kappelrodeck

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Aktuelles aus dem Rathaus

Sondereinsatz für die Kappler Dorfbrätsch

Der St.-Martins-Tag wird in den Kindertageseinrichtungen in Kappelrodeck und Waldulm –wie in vielen Kindergärten der Region- als wichtiger Tag im Jahreskreis inhaltlich vorbereitet und mit einem Laternenumzug begangen. Dazu gehört natürlich das gemeinsame Singen von Martinsliedern. Bei der großen Kinderzahl der gemeinsamen Aktion der Kappelrodecker Kindergärten war das allerdings zuletzt ein schwieriges Unterfangen. Mit „Vorsängern“ und dem Abspielen von CDs zum Mitsingen wurde versucht, das gemeinschaftliche Singen zu ermöglichen- doch leider nicht mit dem gewünschten Ergebnis. Mal stimmte die Tonlage nicht, mal drang man nicht zu allen durch. Das kreative Organisationsteam macht sich deshalb eine Kappelrodecker Spezialität zu Nutze: Die Ortsrufanlage, im Kappler Volksmund liebevoll „Dorfbrätsch“ genannt, soll mit ihren rund 220 Lautsprechern dafür sorgen, dass am Martinsabend überall gleichzeitig und flächendeckend der richtige Ton getroffen wird. Die schöne Tradition des gemeinsamen Singens soll damit auch bei dieser großen Veranstaltung, bei der der Martins-Umzug mit Pferd und St. Martin durch den für Fahrzeuge gesperrten Ort zum Martinsfeuer geht, erhalten bleiben.

„Ich halte das für eine ganz tolle Idee des Kindergartens St. Josef, die Möglichkeit unserer Dorfbrätsch zu nutzen und somit den Kindern und Familien ein schönen St.-Martins-Umzug mit gemeinsamen Singen zu ermöglichen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass Kindern das sehr wichtig ist und schon Wochen vor dem Umzug Laternen- und Martinslieder beherrschende Ohrwürmer in den Familien der Kindergartenkinder sind. Natürlich stellen wir dafür sehr gerne die Ortsrufanlage zur Verfügung.“, so Bürgermeister Stefan Hattenbach. Abgespielt wird dabei keine Musik aus einer gekauften Konserve: Damit die Tonlage passt und die Kinder das Eingeübte wiedererkennen, werden „original“ Kindergartenkinder selbst im Vorfeld als Chor die Lieder einsingen, die dann über die Ortsrufanlage in der gesamten Gemeinde zu hören sein werden und zum Mitsingen einladen.

Ein großes Dankeschön an die Kinder und Erzieher, sowie an Stefan Kowalsky und Martin Noch von Carpe Diem, die diese Aufnahme begleitet und ermöglicht haben.

Kindergartenkinder beim Einsingen der St.-Martins-Lieder, die am 11.11. ab 17.30 über die Ortsrufanlage Kappelrodeck
Kindergartenkinder beim Einsingen der St.-Martins-Lieder, die am 11.11. ab 17.30 über die Ortsrufanlage Kappelrodeck "ausgestrahlt" werden