Gemeinde Kappelrodeck

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Aktuelles aus dem Rathaus

25.03.2024

450 Jahre ehrenamtlicher Dienst für die Sicherheit der Mitbürger

Kappelrodeck (gat). Die Feuerwehr Kappelrodeck veranstaltete am Samstagabend im Burgundersaal des Winzerkellers Hex vom Dasenstein für langjährig engagierte und verdiente Feuerwehrleute einen Ehrungsabend und auch Mitglieder des Spielmannszugs wurden im festlichen Rahmen des Abends gewürdigt. „Mit ihrem langjährigen Engagement haben Sie wesentlich für die Sicherheit von Bürgern und Betrieben in Kappelrodeck und Waldulm Verantwortung übernommen und Gewähr geleistet“, dankte Bürgermeister Stefan Hattenbach in seiner Laudatio und stellte heraus, „und das auf Basis von ehrenamtlichem Bürgerengagement als Freiwillige Feuerwehr.“ Dabei, so betonte er, sei zwar der Eintritt in die Feuerwehr freiwillig, nicht aber der Dienst, denn der sei Pflicht, in Übung wie im Einsatz.
Bürgermeister Stefan Hattenbach und Kommandant Achim Dürr nahmen die Ehrungen vor, geehrt wurden 4 Mal 25 Jahre, ein Mal 40, vier Mal 60 und ein Mal 70 Jahre aktiver Dienst oder Zugehörigkeit. Das Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes in Silber für 25 Jahre Aktivität in der Feuerwehr erhielten Frank Fischer, Manuela Schindler, Andreas Schnurr und Michael Zeferer, Alfred Ronecker wurde für 40 Jahre Aktivität das Ehrenabzeichen in Gold überreicht. Martin Schneider erhielt die Ehrennadel in Bronze für seine Leistungen als Gruppenführer im aktiven Feuerwehrdienst, für sein Engagement im Verwaltungsrat und in Erinnerung für sein besonderes Engagement beim damaligen Bau des Feuerwehrgerätehauses in der Bronnmatt. Diese Ehrung nahm Michael Wegel vor, Vizepräsident des Landesfeuerwehrverbands Baden-Württemberg. Alle Geehrten wurden in persönlichen Worten gewürdigt.
Für 60 und 70 Jahre Zugehörigkeit zur Feuerwehr vergibt das Land keine Ehrenzeichen mehr, die Ehrung für solch langjährige Zugehörigkeit übernahmen die Gemeinde und die Feuerwehr Kappelrodeck selbst. Stefan Hattenbach und Achim Dürr ehrten die Feuerwehrkameraden Konrad Baßler, Walter Gerber, Gerhard Hund und Rudolf Mayer für 60 Jahre Zugehörigkeit und Wilhelm Bähr für 70 Jahre Zugehörigkeit zur Feuerwehr. Klaus Huber Martin Köninger, Pirmin Roth und Manfred Streicher traten vom aktiven Feuerwehrdienst, wie Kommandant Achim Dürr es ausdrückte, einen Schritt zurück und gehören nun den Alterskameraden an. Als Erinnerung an ihren aktiven Dienst durften sie ihren Feuerwehrhelm behalten und erhielten ein Präsent.
Der Spielmanns- und Fanfarenzug ehrte die Musikerinnen Maria Schaufler (Trompete) und Jessica Fischer (Querflöte, Klappenflöte) für jeweils zehn Jahre Aktivität in der Kapelle. „Ständige Proben, unzählige Auftritte und bestimmt auch viele besondere Erlebnisse verdienen Respekt und Anerkennung“, dankten Alexandra Kohler und Marika Schindler den beiden und hoben hervor, „solch eine zuverlässige Vereinsaktivität ist bestimmt nicht selbstverständlich.“ Als Anerkennung gab es die Bandschnalle in Altgold und eine Urkunde. 

Text: Berthold Gallinat 

Foto: Berthold Gallinat

Die Feuerwehr Kappelrodeck ehrte langjährige Mitglieder der Wehr und auch zwei Musikerinnen des Spielmanns- und Fanfarenzugs
Foto: Berthold Gallinat

Die Feuerwehr Kappelrodeck ehrte langjährige Mitglieder der Wehr und auch zwei Musikerinnen des Spielmanns- und Fanfarenzugs