Gemeinde Kappelrodeck

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Aktuelles aus dem Rathaus

31.03.2021

Test-Marathon in der Achertalhalle am Karfreitag/ Kommunales Corona-Testzentrum läuft auf Hochtouren

Das Kommunale Corona-Testzentrum im Achertal kann eine Entwicklung der Test-Zahlen im Rekordtempo verbuchen: Kaum am Start, wird es von Bürgern des Achertals stark in Anspruch genommen und wenige Testmöglichkeiten bleiben ungenutzt. „Das ist sehr gut so, denn Testungen geben uns allen Sicherheit. Sie helfen Infektionsketten zu unterbrechen und bilden damit eine wichtige Grundlage, damit wir gesellschaftlich, aber beispielsweise auch mit unseren Betrieben, dem Einzelhandel und der Gastronomie Schritte in Richtung Normalität gehen können.“, so Bürgermeister Stefan Hattenbach. Sollte der Ortenaukreis Modellregion werden, wären Tests wie die in der Kappelrodecker Achertalhalle durchgeführten die Grundlage für den „Ortenauer Tagespass“. Termine für alle Bürger des Achertals im Testzentrum sind noch vereinzelt zu haben, und immer wieder werden auch gebuchte Termine storniert und werden damit wieder frei. „Von der Gemeinde beschaffte Test-Kits und ehrenamtliches Einsatzkräfte, vor allem aus den Reihen des Deutschen Roten Kreuzes, sind aktuell noch ausreichend vorhanden, weshalb wir nach Verfügbarkeit unsere Testkapazitäten weiter ausbauen.“, so Bürgermeister Stefan Hattenbach. Sehr wichtig sei ihm, dass vor den Osterfeiertagen mit den dortigen Kontakten eine intensive Testung möglich ist, denn diese werden ein wesentlicher Zeitpunkt in der Entwicklung der Corona-Pandemie sein.
Deshalb wurden die Kapazitäten hochgefahren uns am Karfreitag startet ein wahrer Testmarathon: Über sechs Stunden werden in der Achertalhalle stapelweise Stäbchentests durchgeführt. Bereits zum Wochenbeginn haben knapp 150 Achertälerinnen und Achertäler einen Termin am Karfreitag gebucht, vereinzelte Termine sind noch zu haben. „Ein ganz herzliches Dankeschön gilt der beteiligten Mannschaft im Rathaus und den ehrenamtlichen Helfern unseres DRK-Ortsvereins, die in optimalem Zusammenspiel und viel Engagement diese Herkulesaufgabe meistern.“, so Stefan Hattenbach.
Getestet wird mit so genannten Schnelltests, die von geschultem Personal durchgeführt werden müssen. PCR-Labortest können im Testzentrum nicht durchgeführt werden. Personen mit Krankheitssymptomen oder Personen in Quarantäne werden nicht getestet. Einen ersten „Treffer“ und damit Testerfolg konnte das Testzentrum Kappelrodeck bereits in der ersten Woche machen: Bei einer symptomfreien Person war das Testergebnis positiv. Mit dem Identifizieren der bislang unbemerkten Infektion konnten weitere Ansteckungen vermieden werden. Das kommunale Testzentrum wird ergänzt durch Testmöglichkeiten bei Ärzten, in Praxen, Apotheken und an zahlreichen andere Stellen. Für Schulen und Kitas, das dortige Personal und die Kinder und Jugendlichen gibt es über die Gemeinde organisiert weitere, für diese Personenkreise exklusive Testmöglichkeiten.
In der Achertalhalle Kappelrodeck finden die Bürger-Testungen in der Regel dienstags und freitags statt, künftig sollen im Achertal auch montags und donnerstags Testmöglichkeiten in der Mummelseehalle in Seebach dazukommen. Termine können kostenfrei online gebucht werden, die gemeinsame Anmeldeplattform für das kommunale Testangebot alle Achertalgemeinden findet sich auf https://app.cituro.com/booking/2923870#step=1 .
Seit Beginn der Pandemie gab es laut Statistik des Gesundheitsamtes von letzter Woche in Kappelrodeck insgesamt 195 Corona-infektionen. Damit liegt man in der 6.120 Einwohner-Gemeinde unter dem Kreisdurchschnitt und verzeichnet nach Ottenhöfen mit seinen bislang 183 Infektionen und Seebach mit seinen bislang 57 Infektionen bezogen auf die jeweiligen Einwohnerzahlen auch die geringste Quote des Achertals .
Die Gemeinde weist dringend darauf hin, dass ein negatives Testergebnis nur eine Momentaufnahme darstellt und damit nur eine sehr kurze Gültigkeitsdauer hat. Laut Bürgermeister Stefan Hattenbach sollte es nicht zu „Leichtsinnigkeit“ verleiten, denn es gelte: Alle Abstands- und Hygieneregeln müssen natürlich auch von negativ Getesteten eingehalten werden, ein negatives Testergebnis gibt keine Berechtigung, gegen Regeln zu verstoßen.

Am Karfreitag ist in der Achertalhalle in Kappelrodeck ein Test-Marathon in Vorbereitung