Gemeinde Kappelrodeck

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Aktuelles aus dem Rathaus

11.01.2023

Vorbildliches Engagement wurde ausgezeichnet

Bürgermeister Stefan Hattenbach nutzte den würdigen Rahmen des Neujahrsempfangs in der Pfarrberghalle, Bürgerinnen und Bürger für ihr vorbildliches Engagement für das Gemeinwesen auszuzeichnen. Zwei Frauen konnte er die Landesehrennadel überreichen, mit Präsenten wurden zwei Gruppen von Männern bedacht.
"Die Lebensqualität einer Gemeinde ist maßgeblich geprägt von der Gemeindegemeinschaft", betonte Bürgermeister Strefan Hattenbach und machte deutlich, dass hier dem ehrenamtlichen Engagement eine ganz wesentliche Bedeutung zukommt. Kappelrodeck sei nicht nur von der Zahl der Vereine und Gruppierungen, sondern auch im Hinblick auf die Zahl der Menschen, die sich engagieren, über dem Durchschnitt vergleichbarer Gemeinden liegt. Die Menschen mit vorbildlichem Engagement seien Beispiel und Vorbild für viele, ihnen gebühre Dank, Respekt und Anerkennung.
Für ihren vorbildlichen Einsatz im musikalischen Bereich konnte er Andrea de Col (Bildmitte) die Landesehrennadel überreichen. Der Gaspelchor "Heavens Gate" wurde 1999 von 10 Frauen und Männern gegründet, die Lust auf Gospelgesang hatten, unter der kompetenten Leitung von Andrea De Col wuchs der Chor stetig an und wurde zu einer lokalen Größe im Achertal und darüber hinaus. Neben der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg in Würdigung ihrer Leistung überreichte ihr Hattenbach ein Blumengebinde. Eine Landesehrennadel erhielt Elisabeth Huber (rechts im Bild) für ihr vorbildliches soziales Engagement. Seit über 16 Jahren koordiniert sie den Krankenbesuchsdienst in Krankenhäusern und Pflegeheimen, ohne davon viel Aufhebens zu machen. Sie ist auch über Jahrzehnte Vorsitzende der Frauengemeinschaft Waldulm und hat für jeden ein offenes Ohr. Gemeinsam mit Ortsvorsteher Johannes Börsig überreichte ihr Hattenbach die Ehrennadel und einen Blumenstrauß
Zwei Gruppen wurden anschließend herausgestellt und mit Geschenken bedacht. Das waren zunächst die "Brünnelesbauer" um den ehemaligen Bauhofleiter Josef Fischer (Hagenberg) die sich in ehrenamtlicher Arbeit um die zahlreichen Sitzgelegenheiten der Gemeinde kümmern, um diese für Mitbürger und Gäste in Schuss zu halten. Mit ihrem Einsatz nehmen sie dem Bauhof sehr viel Arbeit ab, betonte Hattenbach. Geehrt wurden auch fünf Feuerwehrkameraden, die weit über ihren ehrenamtlichen eigentlichen Aufgabenbereich zusätzlich noch Hilfskonvois in die Ukraine durchführten. Für diese gelebte Mitmenschlichkeit wurden sie besonders herausgestellt und ebenfalls mit einem Präsent bedacht.

Text: Peter Meier

 

Bild: Gemeinde Kappelrodeck